StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Informationen: Tigers

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar


BeitragThema: Informationen: Tigers   Mo März 07 2016, 20:29




Informationen: Tigers


Treue: Das Oberste Gebot der Tigers. Wer verrät, muss sterben, wer keinen Respekt aufweist, wird gefoltert. Gnade ist ein Wort, was nur wenige Mitglieder der Gang kennen. Seit Kindesalter wurden sie dazu erzogen, Menschen weh zu tun, Menschen zu foltern und ihnen Schmerzen zuzufügen, die sie nur aus ihren schlimmsten Albträumen kennen. Es ist kein Kinderspiel, bei ihnen zu sein, trotzdem wollen viele Leute der Gang angehören des Beliebtheitsgrad wegen. Wer zu einem der beiden Gangs gehört, hat automatisch einen bestimmten Rang bei den Menschen, oftmals sind Mitglieder der Tigers die beliebtesten im Freundeskreis. Sie meinen, aussteigen wäre immer möglich, doch seid gewarnt: Einmal drinnen, kommt man nie mehr wieder raus, ohne zu sterben. Die Tigers sind halt nicht so gut herzig wie die Dragons, was halt nicht heißen soll, dass die Dragons liebevoller miteinander umgehen. Eher ist es so, dass die Tigers die brutaleren, blutrünstigeren von beiden sind. Was auch mehr oder weniger daran liegt, dass die Dragons aus den Tigers entstanden.


Die Geschichte

Alles hat angefangen, vor mehr oder weniger 50 Jahre, eine Frau, die von allen verraten wurde, die keinen Sinn mehr darin fand, was richtig und was falsch war. Sie war die Gründerin der Tigers. Oft sagt man, sie hätte nichts Gutes im Sinn gehabt, sie wäre verrückt und aus dem Gefängnis geflohen. Das ist es, was sich die Leute in der Stadt erzählen. Doch dem ist nicht ganz so, sie ist aus der Psychiatrie geflohen, war verwirrt und fand Zuflucht in einer einfachen Wohngemeinschaft. Ja, alles hatte in einer einfachen Wohngemeinschaft begonnen, eine junge Frau, die erst sympathisch rüber kam, dann anfing eine Person nach dem anderen zu brechen. Sie war heimtückisch, kannte Psychospielchen, die das ganze Denken verändern konnten.
Es brauchte einige Anläufe, bis die Gang richtig ins Laufen kam, bis ein striktes System entstand, womit sich die Gang wirklich weiterbilden konnte. Es war verrückt. Wie konnte aus einer einfachen Wohngemeinschaft, so etwas Großes werden? Jahre vergingen, das ganze wurde immer komplexer, immer mehr Leute wurden psychisch fertig gemacht und wurden ein Teil der Tigers, über Jahre hinweg blieb es sogar noch geheim, das sie überhaupt existierten. Bis zu dem einen Tag. Es war die Bekanntmachung des ganzen Systems, das über 10 Jahre lang im Geheimen blieb und mehr Kontakte aufgebaut hatte, als es ein einzelner Mensch überhaupt konnte. Lange war es weltweit in den Schlagzeilen. Lange wurde über sie geredet, niemand wusste, was wirklich dahinter steckte und plötzlich wurden sie gehybet. Besonders bei Jugendlichen die darin ein neues Leben fanden, die ein spannendes und abwechslungsreiches Leben haben wollten. Naja, bekamen sie, nur war es kein Leben, das man unbedingt führen wollte. Schnell wurde den Jugendlichen klar, dass sie einen großen Fehler begangen hatten. Die Gang war kein Ort, an dem man sein wollte. Doch gab es einfach kein zurück mehr.
Doch wie ist es gekommen, dass aus einer großen Organisation, die lange einem Namen hatte, plötzlich zwei wurden? Wie konnte das den so genau passieren? Die Erklärung liegt auf der Hand. Einige mutige Personen täuschten ihren Tod vor, versteckten sich, halfen sich wieder auf den richtigen Weg zu finden. Doch hatten die ganzen Psychotricks, die die Tigers eingesetzt haben spuren hinterlassen. Sie behielten den Kontakt, trafen sich, erst selten, dann immer öfters. Bis schließlich eine kleine Gruppe entstand, denen sich immer mehr Leute anschlossen. Die Geburtsstunde der Dragons. Wer wirklich Genaueres darüber Lesen will, schaut am besten auch bei ihnen nach.


Der bekannte teil des Systems

Sicher, hinter jeden großen Organisation, gibt es auch eine Menge zu planen. Ein bestimmtes System ist es jedoch, das die totale Kontrolle über die Mitglieder bestätigt. Zum Teil sind auch die Regeln daran schuld, aber das gehört nicht in dieses Thema. Wichtiger ist, dass nur der Anführer dieses System ganz genau kennt. Für andere gibt es nur diese kleinen Fakten, Abläufe, Regelungen oder wie man es eben betrachten will.


  • Die Gang sieht Kleinkinder im idealen Alter um sie in die Gang zu holen. Da diese viel leichter zu manipulieren sind, als ältere Personen. Die Eltern werden meistens auf brutale Art und Weise umgebracht. Damit sie das Weltbild der Kinder prägen können.

  • Kinder, die jedoch von einem Gangmitglied gezeugt wurden, wachsen auch dort auf. Wer das Kind versteckt, wird bestraft.




Es ist keine leichte Sache, solch kleinen Kinder zu erziehen. Doch speziell ausgebildete Leute schaffen es, diese Kinder gefügig zu machen.
Sobald sie alt genug sind, fängt ein besonderes Training an. Oft müssen sie sich gegenseitig umbringen, nur die Starken und gefühlskalten Überleben.
Schon hart wenn man bedenkt, dass das einzig Bekannte ist, was man über dieses System weiß.
In Wahrheit ist es recht komplex, komplexer als man anfangs erwartet hätte. Nur der Anführer weiß davon Bescheid, selten auch eine andere Person. Wenn der Anführer jedoch sterben sollte, wird ein bestimmtes Dokument an den neuen Anführer gesendet, wo alles drinnen steht. Strenge Regeln gelten für einen jeden Anführer, Regeln die unbedingt ernst genommen werden müssen. Sonst wird man vom Stellvertreter persönlich umgebracht. Dieser weiß von den Regeln.


Die bekannten Regeln


  • Keinerlei Beziehungen zwischen normalen Leuten, Politiker und vor allem nicht zu einem der  Dragons. Sollte man erwischt werden, wird man bestraft. Die Strafe wird meistens von dem Stellvertreter ausgewählt.

  • Sollte es ein Kind geben, wird dieses ohne Widerrede der Gang angehören. Versucht man es zu verstecken oder geheim zu halten wird das als Verrat angesehen und man wird getötet.

  • Es werden keine Leute entführt, außer es wurde vom Anführer angeordnet.

  • Es wird keine Schwäche gezeigt. Wer Schwäche zeigt oder jemanden verschont, obwohl der Befehl eindeutig ist, kommt in den Bestrafungsraum

  • Niemand sagt dem Anführer, was richtig ist oder was falsch ist. Wer es wagt Ihn/Sie zu korrigieren, wird ebenfalls bestraft.

  • Im Geheimversteck gibt es nur Zimmer für die Minderjährigen. Zwar schläft der Anführer manchmal auch dort, aber sonst ist es verboten dort zu Nächtigen. Außer man hat den Befehl/ die Erlaubnis.

  • Wenn etwas kaputt geht: Eine Türklinke oder die Heizungen funktionieren nicht mehr, wird es dem Stellvertreter gemeldet. Dieser ruft den zuständigen ›Bauarbeiter‹ an der kommt und das repariert. Die Person die dann für diesen zuständig ist, muss ihn töten, sobald er fertig ist.

  • Es gibt keine Zeugen. Alle sofort töten, wer dagegen verstößt wird selber den tot finden.


    Und noch weitere unnahbare Regeln,die ein ganzes Buch fühlen könnten.






Gif Quelle
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://injured-world.forumieren.com
 
Informationen: Tigers
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Informationen über den Wolf
» -Beuteltiere-
» Informationen zum Neustart//Bewerbung für wichtige Ränge
» Informationen, Ankündigungen, etc. zum RPG (BITTE UNBEDINGT LESEN!)
» Informationen zur Eingliederungsvereinbarung Herr M. M. hat in ein Forum den folgenden, lesenswerten Beitrag eingestellt. Da unterstellt werden kann, dass ein Forumsbeitrag der Verbreitung dienen soll. habe ich den Beitrag hier veröffentlicht.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Injured World ::  :: Gruppenerklärung-
Gehe zu: